unsere geschichte

Eine lange Geschichte kurz erzählt

Von alten Eichen umgeben, liegt der Hof Große Wächter im Dreieck zwischen Bielefeld-Sennestadt, Schloß Holte und Verl an der Eckardtsheimer Straße.

Im Jahre 1554 wurde er erstmals urkundlich erwähnt. Von Generation an Generation weitergegeben, stand immer die Viehhaltung im Mittelpunkt des Hofbetriebes. 1987 übernahm Willi Große Wächter die Leitung. 1988 lernte er Barbara kennen, die zwei Jahre später seine Frau wurde. Gemeinsam beschlossen sie die Ausrichtung des Unternehmens zu erweitern, pflanzten noch im selben Jahr den ersten Spargel und begannen mit der Direktvermarktung in einem kleinen eigenen Lädchen.

Acht Jahre später kamen Erdbeeren, 2004 Himbeeren dazu. Mit wachsender Nachfrage wurde das Angebot rund um Spargel und Früchte erweitert mit Schinken, Kartoffeln, Saucen, selbstgemachten Marmeladen und leckeren Eiern von den eigenen Hühnern. 2012 wurde dann aus dem Lädchen ein Hofladen, mit einer feinen Auswahl an frischen, deftigen und süßen Produkten aus eigener Produktion und von ausgesuchten Lieferanten ganz in der Nähe.

2019 verstarb Willi Große Wächter und die Familie musste sich neu ausrichten. Sohn Steffen übernimmt seitdem mit Barbara zusammen den landwirtschaftlichen Teil. Tochter Verena und Alina, die Freundin von Steffen, sind mit in das Hofladengeschäft von Barbara eingestiegen. Gemeinsam stecken sie nun viel Herzblut in die weitere Ausrichtung des Familienbetriebes.